Home » 12 Tipps zum fotografieren während des Urlaubs

12 Tipps zum fotografieren während des Urlaubs

Fotografie Tipps, Praktisch

Der Sommer ist schon einige Wochen unterwegs und das bedeutet für Vielen dass der Urlaub auch bald ansteht! Die Reise ist gebucht, den Koffer gepackt und selbstverständlich geht die Kamera mit. Hier einige Tipps um gut vorbereitet im Urlaub zu fahren, damit man zufrieden mit den schönsten Urlaubsbildern zurückkehrt

Surfer in Kanada
Surfer in Kanada

1. Schöne Urlaubsbilder beginnen mit einer guten Vorbereitung zu Hause. Wohin geht es, und was für Bilder möchtest du machen? Hast du dich ein spezielles Thema überlegt? Und besuchst du noch bestimmte Orte, welche du unbedingt fotografieren möchtest? Vielleicht gibt es spezielle Veranstaltungen welche du mitmachen solltest. Prüfe das Klima vor Ort. Scheint die Sonne den ganzen Tag, oder reist du vielleicht während der Regensaison ab? Was macht die Sonne am Standort? Wie spät geht sie auf und ab, wie spät ist die Goldene Stunde, und aus welcher Richtung kommt sie während des Tages? Die offizielle KnipsTipps Sonnenuhr versucht dir hiermit zu helfen.

2. Welche Ausrüstung du mitbringst ist sehr Reiseabhänglich. Sowieso brauchst du eine gute Fototasche welche deine Ausrüstung schützt. Bringe nicht all deine Objektive und das gesamte Studiozubehör mit, im Urlaub willst du einfach nicht soviel herumschleppen. Für eine Safari solltest du unbedingt das Teleobjektiv mitnehmen und für eine Städtereise reicht ein Allround Zoomobjektiv oder ein Weitwinkel. Eine Kompaktkamera wäre auch keine schlechte Idee, die Name verrät schon ein bisschen warum. Blitz und Stativ sind kein muss, es hängt aber sehr davon ab was du fotografieren willst. Wenn du diese brauchst, denn am besten so kompakt wie möglich. Ein kleines Pflegeset und eventuell Wetterschutz werden deiner Kamera und den Bildern wohltun. Und vergiss die Batterien, das Aufladegerät und Reisestecker nicht! Nimm eine ausreichende Menge Speicherkarten mit. Mehrere kleine Speicherkarten sind praktischer als eine riesige: Wenn du eine Karte verlierst oder wenn eine kaputt geht sind nicht gleich alle Datei verloren. Eventuell bringst du auch eine Festplatte mit worauf du während der Reise bereits deine Bilder hochlädst. Vor allem auf längeren Reisen wäre das praktisch, je schneller man ein Backup erstellt hat desto besser. Gehst du fliegen oder fährst du mit dem Wagen? Im letzten Fall passt eventuell mehr im Reisegepäck. Prüfe was deine Versicherung abdeckt und was nicht, z.B. falls die Ausrüstung aus dem Wagen geklaut wird. Packe soviel wie möglich ins Handgepäck, damit du mehr Aufsicht darauf hast. Und bei alle Reisen gilt wie immer: Alles was du nicht mitbringst kannst du unterwegs nicht verlieren.

3. Prüfe ob du fotografieren darfst. Es gibt viele Museen wo fotografieren nicht gestattet ist. Die Verwendung eines Selfie Sticks ist nicht überall erlaubt. Blitzen auch nicht. Prüfe ob du deine Bilder veröffentlichen darfst. Die Beleuchtung des Eiffelturms in Paris ist rechtlich geschützt und darf nicht publiziert worden.

Kamele in Australien
Kamele in Australien

4. Genau wie zu Hause, verhalte dich normal und respektvoll. Auch auf der anderen Seite der Erde hat man das Recht am liebsten nicht fotografiert zu worden. Respektiere das. Vergiss nicht dass es überall Internet gibt und man deine publizierte Bilder zurückfinden kann. Respektiere die Landschaft. Verlasse die Pfade nicht wenn es nicht erlaubt ist. Respektiere Gebrauchen in andere Kulturen. Falls fotografieren nicht erwünscht ist mache es denn auch nicht. Knipse dich nicht durch eine Zeremonie usw. durch, aber behalte Abstand wenn erwünscht.

5. Buche einen Reiseführer/in. Er oder sie spricht die lokale Sprache, kennt die Gewohnheiten, kennt den Weg, und kann dich vielleicht in Kontakt bringen mit Behörden, oder helfen wenn du Menschen porträtieren möchtest.

6. Kenn deine Kamera. Weiss wie du das Foto machen solltest, wie du es machen willst. Es ist nicht so praktisch auf dem entscheidenden Moment in der Bedienungsanleitung nachlesen zu mussen wie man eigentlich scharfstellt.

7. Notiere jeden Tag wo du warst, wenn die Kamera kein GPS registriert. Wieder zu Hause ist es manchmal schwierig heraus zu finden welchen Gemüsestand auf welchem Markt du am Tag 6 fotografiert hast.

Dacharbeiter in Sevilla
Dacharbeiter in Sevilla

8. Steh mal sehr früh auf und gehe früh los. Dann ist es noch ruhig bei Anziehungspunkte, und das Licht ist weicher als später am Tag, wenn es härtere Schatten gibt. Für Ballerman Partygänger: Auch am Abend gibt es die sogenannte Goldenen Stunde.

9. Halte deine Mitreisenden zufrieden. Nicht jedem mag es, mal wieder vor einer Sehenswurdigkeit posieren zu mussen. Oder mal wieder auf eine Fotoreportage von wieder einer Kirche warten zu mussen. Treffe klare Verabredungen über euere Erwartungen. Eventuell könnt ihr euch kurz trennen, damit jeder sein Ding macht. Nachdem ihr wieder zusammen seid, bleibt die Kamera in der Tasche.

10. Vergiss nicht dich selbst mal zu fotografieren. Bist du alleine unterwegs? Statt einen Selfie Stick mit zu bringen, was manchmal auch nicht erlaubt ist, kannst du auch jemand fragen ein Foto von dir zu nehmen. Genauso wie früher 🙂

11. Lass deine Kamera mal zu Hause! Geniesse den Moment, ohne zu überlegen welche ISO du einstellen solltest, und ohne Stress zu erfahren über wie lange die Batterie noch hält. Tolle Erfahrungen sind so viel mehr wert als schöne Bilder.

12. Wenn du wieder zu Hause bist, erstellst du schnellstmöglich ein Backup. Nimm dir aber Zeit die Bilder auszuwählen, und zu bearbeiten. Selektiere die besten Fotos und gestallte ein schönes Fotoalbum. Und wie wäre es, das beste Foto im Grossformat abdrücken zu lassen und an der Wand zu hangen?

Bootssteg in der Niederlande
Bootssteg in der Niederlande

Wünsche einen wunderschönen Urlaub mit viel Fotografierspass!

Möchtest du Tipps und Angebote in deinen Mailbox empfangen?
Melde dich an und bekomme mein E-Book „30 Fotografie Tipps“ geschenkt!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert